SelbstLIEBE oder Egoismus?

SelbstLIEBE oder Egoismus?

Setzt Du Dich mit dem Thema Selbstliebe hin und wieder auseinander?

Wo hört Selbstliebe auf und wo fängt Egoismus an?

Entweder konfrontiert Dein eigenes Umfeld Dich damit oder Du stellst Dir eventuell selbst die Frage.

Ein klarer Unterschied besteht zwischen SelbstLIEBE und Egoismus.

Selbstliebe hat nur etwas mit Dir selbst zu tun – nicht mit Deinem Partner, Familie, Freund oder Kollegen. Selbstliebe ist ein Bedürfnis, welches Du Dir erfüllen solltest. Man kann dieses Bedürfnis mit anderen vergleichen:

  • Bei Hunger – isst Du
  • Bei Durst – trinkst Du
  • Bist Du müde – dann schläfst Du
  • Willst Du alleine sein – dann ziehst Du Dich zurück

Niemand muss etwas dafür tun, damit Du Dich selbst lieben kannst. Es ist kein anderer dazu nötig, es reicht, wenn Du es für Dich tust. Durch Dein Verhalten kann es natürlich passieren, dass jemand aus Deinem Umfeld sich verletzt fühlt. Er oder sie hat vielleicht Erwartungen, die Du nicht erfüllen kannst momentan. Du bist nicht verpflichtet die Erwartungen anderer zu erfüllen – das ist kein Egoismus. Du bist nicht für die Erwartungen Deines Umfeldes verantwortlich, es sei denn Du hast Dich dazu verpflichtet auf irgend eine Art und Weise. Was andere von Dir erwarten ist deren Sache und nicht Deine – das solltest Du Dir immer vor Augen halten. Du solltest daher eine klare Linie ziehen zwischen der Verantwortung, die bei Dir selber liegt und der Verantwortung, die bei den anderen liegt. Es liegt in Deiner Verantwortung, dass Du Dich um Dich selbst kümmerst und nicht erwartest, dass es Dein Umfeld macht.

Da gibt es einen tollen Spruch:

„Egoistisch ist nicht der, der sich um sich selber kümmert, sondern der, der das versäumt hat und es jetzt von anderen erwartet.“

Safi Nidiaye – Die Stimme des Herzens

Doch wo fängt Egoismus jetzt an?

Egoismus fängt da an, wenn Du von anderen erwartest, dass sie etwas für Dich tun. Wenn Du also erwartest, dass der Andere Dich liebt, dann fängt da schon Egoismus an.

Wenn Du beispielsweise erwartest, dass sich jemand um Dich kümmert, dieses auch sogar macht, obwohl Du es im Prinzip selber machen könntest, jedoch nicht willst oder vielleicht nur denkst – NEIN – dass muss jetzt der Andere für Dich tun, dann sitzt Du in der Falle des Egoismus und wirst sicherlich leiden.

Allerdings heißt das jetzt nicht, dass Du nie wieder etwas für jemand anderen machen darfst und Dich nur noch um Dich kümmern sollst. Wenn Du in Deinem Leben nie wirklich Selbstliebe praktiziert hast, dann kann es ein sehr wichtiger Schritt sein, zu lernen “NEIN” zu sagen. – NEIN, ich kann Dir jetzt nicht helfen, ich muss mich jetzt mal um mich selber kümmern.

Es ist einfach nicht möglich wahre Liebe zu schenken, wenn Du nicht in der Lage bist Dir Selbstliebe zu geben. Es liegt halt in der Natur, dass Du nur das geben kannst, was Du auch besitzt. Ist keine Liebe zu Dir selbst in Dir, kannst Du diese auch mit keinem teilen. Daher ist es besonders wichtig, dass Du Dich um Dich selber kümmerst und das machst, was Dir gut tut, auch wenn dies bedeutet, jemanden zurück zu weisen. Nur wenn Du die freie Wahl hast, zu helfen oder nicht zu helfen, kannst Du aus dem Herzen – aus der Seele – heraus handeln und lieben. Es gibt keine Liebe ohne Freiheit. Aus Pflichtgefühl heraus zu handeln gibt immer einen bitteren Beigeschmack. Dies ist keine bedingungslose Liebe, die aus dem Herzen kommt. Denn Du erwartest unweigerlich eine Gegenleistung wie – Dankbarkeit, Liebe, Anerkennung oder andere Dinge.

Sobald Du unfähig bist, Dich selbst zu lieben, bist Du einfach auch nicht mehr in der Lage, jemand anderen zu lieben. Diese Wahrheit ist bestimmt schwer einzusehen, allerdings gibt es dazu keine Ausnahmen.

Wie sieht es aus, wenn Du jemandem ein Versprechen gegeben hast? Diesem Versprechen gegenüber bist Du nicht verpflichtet, allerdings Deinem Wort, dass Du demjenigen gegeben hast. Wenn Du also Dein Wort, welches Du gegeben hast, nicht einhalten willst, aus welchen Grund auch immer, solltest Du zu demjenigen gehen und ihn bitten, Dich von Deinem Wort – Deiner Verpflichtung – zu entbinden und eventuell eine gemeinsame Lösung finden. Es ist wichtig, sich an das gegebene Wort zu halten. In der heutigen Zeit ist es mittlerweile  “normal” geworden, sich nicht an das Versprechen, das gegebene Wort zu halten. Es wird nur noch als eine “Tugend” gesehen, die total veraltet ist.

Was hat das mit Selbstliebe zu tun? Warum ist das so wichtig?

Du sabotierst Dich selbst, wenn Du Dich an Dein Wort nicht hältst und unterbindest den Prozess der Selbstliebe. Du kannst Dich nur selbst lieben, wenn Du Deinen eigenen Worten nicht einmal vertrauen kannst.

Daher heißen die wichtigsten Komponenten in Deinem Leben:

SELBST

– Liebe

– Vertrauen

– Bewusstsein

– Achtung

– Wert

– Sicherheit

Dies sind die Komponenten, die Dich ausmachen – sie geben Dir Lebensfreude, Kraft und Energie – sie lassen Dich das Leben mit jedem Atemzug genießen – sie sind Dein “ICH”!!!

Haben sich im Laufe Deines Lebens diese Komponenten nicht weiter ausgeprägt, sondern eher zurückgezogen?

Willst Du diese Komponenten wieder auffrischen und steigern?

Besuche mich doch mal im CHANGE-DAY, dann kann ich Dir meine Tipps und Tricks zeigen, wie Du diese Komponenten wieder steigern kannst.